Hautarztpraxis Mortazawi
Hautarztpraxis Mortazawi

Hautarzt Mortazawi in Remscheid Lennep - Notfallsprechstunde

Hinweise für unsere Notfallsprechstunde

Neuregelung ab 20.11.2017:

 

Liebe Patienten,

 

nachfolgend erhalten Sie wichtige Hinweise für unsere Notfallsprechstunde:

  • Für den Besuch unserer Notfallsprechstunde benötigen Sie grundsätzlich und ausnahmslos eine gültige Überweisung vom Fach- oder Hausarzt.
  • Es kann nur eine begrenzte Anzahl an Patienten angenommen werden (MAXIMAL 10 Patienten), damit dem Arzt ausreichend Zeit für jeden Patienten zur Verfügung steht.
  • Da unser Vermieter das Warten von Patienten im Flur vor der Praxis unterbunden hat, müssen Plätze in der Notfallsprechstunde montags, dienstags und donnerstags in der Praxis vorreserviert werden. Hierzu holen Sie (oder ein Angehöriger) bitte gleichtägig von 9:00 bis 12:00 Uhr ein farbiges Terminkärtchen (Wartenummer von 1-10) an der Anmeldung. Die aktuelle Überweisung und die Versichertenkarte müssen zu diesem Zeitpunkt unbedingt vorgelegt werden.
  • Es reicht zur Anmeldung um 14:00 Uhr auch ein Foto von dem Terminkärtchen auf dem Handy aus (z.B. WhatsApp/SMS), wenn der Angehörige eine Überweisung und die Versichertenkarte vorgelegt hat.
  • Für die Notfallsprechstunde freitags um 10.00 Uhr muss vorab kein Terminkärtchen abgeholt werden. Eine aktuelle Überweisung muss aber auch freitags vorliegen.  
  • Wir führen diese besondere Form der Schnellsprechstunde durch, um Ihnen bei akut auftretenden gesundheitlichen Problemen schnellstmöglich helfen zu können.
  • Es muss mit zum Teil längeren Wartezeiten gerechnet werden.

 

Sprechzeiten der Notfallsprechstunde (unverbindlich und nach vorheriger Absprache):

 

Montag, Dienstag, Donnerstag um 14.00 Uhr

sowie Freitag um 10.00 Uhr

 

Häufig gestellte Fragen zur neuen Notfallsprechstunde:

 

Die neue Regelung mag einigen Patienten kompliziert erscheinen, wir haben uns im Team jedoch sehr lange Gedanken gemacht, wie wir die Vorgaben des Vermieters am besten umsetzen können und dabei die Versorgung der Notfallpatienten am sinnvollsten gewährleisten. Damit Sie als Patient die Hintergründe für diese neue Regelung besser verstehen können, habe ich die nachfolgenden häufigsten Fragen meiner Patienten einmal aufgelistet. Ich hoffe, unser Handeln wird hierdurch für Sie transparenter und auch verständlich. Ich bin Ihnen für Tipps zur Verfeinerung oder Verbesserung sehr dankbar, denn die neue Regelung befindet sich in der Erprobungsphase.

 

Habe ich denn als Patient einen Vorteil von der neuen Regelung?

Ich bin erstaunt und glücklich, wie gut die neue Regelung seit der Einführung funktioniert!

  • Die Patienten sind zufrieden, weil Sie sich nun einen festen Platz in der Notfallsprechstunde sichern können.
  • Die teils stundenlange ermüdende Wartezeit vor der Praxistür entfällt (Bestuhlung ist vor der Türe ja leider aus Brandschutzgründen verboten).
  • Späte Wartenummern können nach 14:00 Uhr kommen, so dass sich auch innerhalb der Notfallsprechstunde die Wartezeit verkürzt.
  • Der Patient kann vorher in der Praxis anrufen und sich erkundigen, wie viele Kärtchen noch frei sind, damit er weiss, ob er sich beeilen sollte.
  • Es gehen keine wertvollen Plätze verloren, da die Patienten mit Wartenummer die Visite auch wahrnehmen.

 

Warum ist die Regelung zur Notfallsprechstunde geändert worden? 

Bislang haben meine Notfall-Patienten einfach vor der Praxistür gewartet. In den letzten Monaten ist der Andrang immer größer geworden, so dass teilweise schon zu Beginn unserer Mittagspause sehr viele Patienten vor unserer Tür standen und warteten. An manchen Tagen wurden durch wartende Patienten die Mitbewohner des Hauses und auch Kunden anderer Mieter bedauerlicherweise verbal angegangen oder der Zugang zu den Wohnungen wurde durch wartende Patienten versperrt. Unser Vermieter hat uns daher verständlicherweise gebeten, eine andere Lösung für die Notfallsprechstunde zu finden.

 

Warum kann ich nicht einfach einen Termin für die Notfallsprechstunde per Telefon vereinbaren?

Diese Vorgehensweise hat sich in der Vergangenheit nicht bewährt. An manchen Tagen sind mehr als die Hälfte der Patienten, die sich telefonisch angemeldet haben, zu dem Notfalltermin nicht erschienen und haben damit anderen Patienten den dringend notwendigen Termin verwehrt.

 

Die Zeiten und die neue Regelung lassen sich nicht mit meiner Arbeitszeit vereinbaren, was kann ich tun?

Vielmals lässt sich die Notfallsprechstunde nicht mit Arbeitszeiten des Patienten vereinbaren. Wenn ich die Patienten nach einer optimalen Uhrzeit frage, so höre ich sehr viele verschiedene Wunschzeiten, je nach Lebenssituation. Ich war also genötigt, einen festen Zeitraum zu wählen, der sich nun an der Praxisorganisation und an Ablaufstrukturen orientiert. Der Arbeitgeber des Patienten ist verpflichtet, seinen Mitarbeiter im Notfall für den Besuch eines Facharztes freizustellen. Wir stellen kostenfreie Bescheinigungen für Arbeitgeber, Schule u.s.w. aus - sowohl für den Zeitraum der Abholung des Wartekärtchens, als auch für den eigentlichen Besuch der Notfallsprechstunde inclusive Wartezeit. 

 

Ich bin viel beschäftigt und kann auf keinen Fall zwei mal an einem Tag in die Praxis kommen, gibt es hier Abhilfe?

Ja, sehr gerne können Sie einen Angehörigen, Freund oder Nachbarn mit Ihrer Versichertenkarte und der aktuellen Überweisung vorbeischicken, so dass dieser die Reservierung für Sie übernimmt.

 

Ein Angehöriger hat nun eine Wartenummer für mich organisiert, aber es ist mir nicht möglich, diesen vorab noch extra zur Übergabe des Wartekärtchens zu treffen, was kann ich tun?

Wir möchten den Aufwand für Sie so gering wie möglich halten. Es ist daher völlig in Ordnung, wenn Sie sich ein Foto der Terminkarte auf das Handy schicken lassen. Im Ausnahmefall reicht es bei Vorliegen der Versichertenkarte und der Überweisung auch aus, wenn Sie uns Ihre Wartenummer bei der Anmeldung um 14:00 Uhr nennen.

 

Warum nehmen Sie "nur" zehn Patienten an?

Ich kann sehr gut verstehen, dass Sie sich als Patient wünschen, dass mehr als 10 Patienten angenommen werden. Dies wäre auch mein Wunsch, um allen Patienten helfen zu können!

 

Leider gibt es in Lennep nur einen einzigen Hautarzt. Der Bedarf ist aber um ein Vielfaches höher, da auch die umliegenden ländlichen Ortschaften und Dörfer (z.B. Lüttringhausen, Bergisch Born, Wermelskirchen, Hückeswagen, Wipperfürth) unterversorgt sind. Durch meine Spezialisierung im Bereich der Steißbeinfistel Operation (Pit Picking) sowie einer besonders schonenden Operationsmethode des eingewachsenen Zehennagels (Phenolkaustik) und ganz besonders auch durch die moderne Therapie der Schuppenflechtepatienten (Psoraisis) mit Biologika, die nur von wenigen Ärzten in Deutschland durchgeführt wird, kommen viele Patienten aus allen Teilen des Landes in meine Praxis.

 

Gerne würden ich daher einen weiteren Hautarzt in Lennep begrüßen oder einen Kassensitz dazunehmen, um einen Kollegen zur Unterstützung anzustellen, aber die KV (Kassenärztliche Vereinigung) gibt keine weiteren Sitze frei. Somit kann ich aus Zeitgründen nicht mehr als 40 Notfälle in der Woche bewältigen. Hiermit liege ich schon weit über dem Durchschnitt von Hautarztpraxen. Außerdem ist mir besonders wichtig, dass die Qualität der Behandlung erhalten bleibt.

 

Neben der Betreuung der Patienten in der Sprechstunde fallen ja noch zahlreiche weitere Tätigkeiten an, zum Beispiel OP-Dokumentationen, die Versorgung von Studienpatienten und Bearbeitung von aufwändigen Stundienakten, das Auswerten von Befunden, das Schreiben von Berichten für die Berufsgenossenschaft, die Überprüfung der Abrechnung, Befundberichte, Tätigkeit in der Stiftung Tannenhof als Konsilarzt am Wochenende, Fort- und Weiterbildung und vieles mehr. Mit diesen administrativen Tätigkeiten bin ich die komplette Mittagspause und abends nach dem letzten Patienten mindestens bis 20:00 Uhr, häufig bis 20:30 Uhr oder später beschäftigt. Eine noch längere Arbeitszeit ließe sich mit meinem Familienleben nicht vereinbaren. Ich hoffe daher von ganzem Herzen auf Ihr Verständnis, dass ich aus obigen Gründen nicht mehr als zehn Patienten annehmen kann.

Hier finden Sie uns:

 Dariusch Mortazawi

  • Facharzt für Dermatologie
  • Allergologe
  • Lasermedizin
  • ambulante Operationen
  • Anti-Aging

Kölner Str. 71
42897 Remscheid

Telefon: +49 2191 963940

Fax:       +49 2191 963942

Unsere Öffnungszeiten:

Montag:

  9:00 Uhr - 12:00 Uhr

14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Dienstag:     

  9:00 Uhr - 12:00 Uhr

14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:    

  9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag: 

  9:00 Uhr - 12:00 Uhr

14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag:

  9.00 Uhr - 16:00 Uhr

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2015 Hautarztpraxis D. Mortazawi